Grundschule Hasenfänger

Start des Präsenzunterrichtes

Liebe Eltern,
im Anhang sende ich Ihnen das offizielle Schreiben des Ministeriums zum Start des Präsenzunterrichts am 14.06..


In der Woche ab dem 07.06. findet, wie angekündigt und geplant, Wechselunterricht mit der Gruppe statt, die Ihnen der Klassenlehrer Ihres Kindes mitgeteilt hat. Sollten Sie aus organisatorischen Gründen einen Notbetreuungsbedarf für die Woche ab dem 7.06. haben, der bisher nicht abzusehen war, melden Sie Ihr Kind per Mail gerne noch bei mir nach. Der GTS-Betrieb startet am 21.06.. Hierzu erhalten Sie in der kommenden Woche noch weitere Informationen.


Wir freuen uns, bald wieder mit allen Kindern gemeinsam in der Schule zu sein.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern sonnige Restferien!


Herzliche Grüße Daniela Dockendorff

Schulwettbewerb „Echt kuh-l!“:

4. Platz für Grundschule Hasenfänger in Andernach

Strahlende Siegerinnen und Sieger: Die Klasse 4c der Grundschule Hasenfänger belegt im bundesweiten Schulwettbewerb „Echt kuh-l!“ vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft den vierten Platz ihrer Altersgruppe. Ihr Wettbewerbsbeitrag unter dem Motto „Obst und Gemüse – Bunte Schatzkiste der Natur“ überzeugte die Jury.

Für den Schulwettbewerb „Echt kuh-l!“ war es das zweite Wettbewerbsjahr in der COVID-19 Pandemie. Und dennoch beteiligten sich in diesem Jahr rund 1.800 Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 10 am Schulwettbewerb „Echt kuh-l!“. Knapp 400 vielseitige Gestaltungs-, Medien- und Projektarbeiten wurden eingereicht. Die Jury war begeistert von den ideenreichen und inhaltsstarken Beiträgen und beeindruckt vom großen Engagement der Teilnehmenden.


Unter dem Titel „Obst und Gemüse-Bunte Schatzkiste der Natur- Nachhaltigkeit und Regionalität“ recherchierten, interviewten, malten und filmten die Kinder der Klasse 4c unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin (Sabina Samardzija) und ihrer Kollegen (Florian Cristandt und Ulrich Cleves) ein halbes Jahr und kreierten einen etwa 4-minütigen Videobeitrag. Dafür besuchten Sie einen Bauernhof und zwei Supermärkte, um sich vor Ort zu informieren. Zurück im Klassenzimmer, fingen Sie an zu malen, zu zeichnen, Video- und Audioaufnahmen aufzuzeichnen. Kaum war der Film fertig, musste der Lernerfolg natürlich auch sichtbar gemacht und der Öffentlichkeit präsentiert werden. Der Film wurde sofort auf die Homepage der Schule https://gs-hasenfaenger.de/ und öffentlich über Youtube https://www.youtube.com/watch?v=NHwAoj_0GCs&t=1 hochgeladen. Zusätzlich wurde auch im Eingangsbereich der Schule mit einer Plakatwand auf das Projekt aufmerksam gemacht, sodass es die ganze Schülergemeinschaft, alle Kollegen und die gesamte Elternschaft erreicht. 

Die Gewinnerinnen und Gewinner freuen sich nun über das Preisgeld in Höhe von 550 Euro. Die Klasse wird mit dem Preisgeld einen tollen gemeinsamen Tag verbringen natürlich mit viel Obst und Gemüse als Snack dabei, der Ihnen sicher „nachhaltig“ in Erinnerung bleibt. 

Die Projektarbeit war für die Kinder in Zeiten der Corona-Pandemie eine willkommene Abwechslung. Es war schön über andere Probleme in der Welt nachzudenken und sich bewusst zu machen, wie man etwas Gutes für die Umwelt und seinen eigenen Körper tun kann. Jetzt freuen sich die Kinder noch mehr auf die Arbeit im Schulgarten, die selbstgemachten Leckereien im Schulkiosk, den Inhalt in ihrer Brotbox, das Schulobst und vieles mehr von unserer bunten Schatzkiste Natur. Allen hat es wirklich viel Spaß gemacht und alle haben in Sachen Naturwertschätzung dazugelernt. Umso erfreulicher ist es, dass das Projekt jetzt sogar bundesweit Anerkennung findet. 

Der Schulwettbewerb „Echt kuh-l!“ beschäftigt sich grundsätzlich mit nachhaltiger Landwirtschaft und Ernährung sowie dem Ökolandbau und setzt jährlich thematische Schwerpunkte. Er ist ein Wettbewerb des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft – initiiert und ­finanziert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.Weitere Informationen zum Wettbewerb und alle Gewinnerbeiträge gibt es unter www.echtkuh-l.de.

Eishockeyausrüstungen für unser Schulprojekt

Bärenstarke Hasenfänger: Seit gut zwei Jahren verbindet den EHC „Die Bären“ 2016 Neuwied e.V. und die Grundschule Hasenfänger aus Andernach ein ganz besonderes Projekt: Im Rahmen einer Eishockey AG werden unsere SchülerInnen an die schnellste Mannschaftssportart der Welt herangeführt und lernen die Faszination Eishockey hautnah kennen. Für rund 50 Mädchen und Jungen steht wöchentlich Schlittschuhlaufen und der Umgang mit Schläger und Puck auf dem Stundenplan. Unterstützt wird das Projekt vom Icehouse Neuwied. Die Kooperation mit dem EHC ist Teil des Nachwuchsförderkonzeptes der Bären und sucht in Rheinland-Pfalz im Bereich Eishockey seinesgleichen. Bisher reichten Fahrradhelm und Winterkleidung als Schutzausrüstung völlig aus. Ziel des Projektes ist es allerdings, die Grundschüler in eine richtige Eishockeymannschaft zu integrieren. Daher werden nun dringend Eishockeyausrüstungen benötigt, damit alle bärenstarken Hasenfänger auch entsprechend ausgerüstet sind. 

Der EHC Neuwied e.V. hat unser Projekt bei der Aktion “Herzenssache” von den Stadtwerken Neuwied (swn) angemeldet und hofft nun auf Ihre Unterstützung. Die teilnehmenden Vereine erhalten tolle Geld- sowie Sachpreise. Den Erstplatzierten erwartet ein Gewinn in Höhe von 3.000 €, den Zweitplatzierten 2.000 € sowie den Drittplatzierten 1.000 €.

Nun geht es darum, dass für unser Projekt möglichst viele Menschen abstimmen. Die Abstimmung ist ab sofort möglich. Jeder hat die Möglichkeit mindestens einmal pro Tag für das Projekt zu stimmen. Das Voting läuft bis zum 11. Juni:

Wie das Abstimmen funktioniert, steht alles auf der Seite der SWN. Wenn Sie das Projekt unterstützen wollen, dann können Sie fleißig auf die Seite gehen und 1xmal täglich für das Projekt abstimmen. Außerdem dürfen Sie die Infos natürlich gerne an Freunde, Familie, Bekannt usw. weiterleiten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Elternschreiben Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler

Liebe Eltern,
im Anhang sende ich Ihnen das Schreiben des Ministeriums zur Testpflicht für Schülerinnen und Schüler, die ab kommendem Montag an unserer Schule gilt, zur Kenntnis und mit der Bitte um Beachtung.
Sollten Sie Ihre Kinder für Montag in der Notbetreuung angemeldet haben, beachten Sie bitte, dass die im Anhang aufgeführten Regelungen gelten.


Ich wünsche Ihnen bald ein sonniges Wochenende und sende Ihnen herzliche Grüße aus der Schule
Daniela Dockendorff

Aussetzung des Präsenzunterrichtes ab Donnerstag, dem 22.04.

Liebe Eltern der Grundschule Hasenfänger, 

wie ich Ihnen gestern mitgeteilt habe, ist aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens in Andernach, der Präsenzunterricht an unserer Schule ab morgen, Donnerstag, dem 22.04.2021 ausgesetzt. 

Ihre Kinder werden durch ihre Klassenlehrerinnen, so wie Sie es schon kennen, mit Materialien versorgt und im Homeschooling beschult. 

Vorerst wird der Distanzunterricht bis einschließlich 12.05.2021 andauern. 

Zum bisherigen Vorgehen in der Notbetreuung gibt es aufgrund der aktuellen Situation in Andernach Veränderungen: 

Bitte helfen Sie mit, die Anzahl der Kinder in der Schule so gering wie möglich zu halten. Melden Sie Ihre Kinder nur dann zur Notbetreuung an, wenn Sie wichtige Gründe haben, die Ihnen eine Betreuung Ihres Kindes zu Hause nicht ermöglichen. 

Anders als bisher stehen die tägliche Betreuende Grundschule und das Ganztagsschul-Plus Angebot am Freitagnachmittag NICHT zur Verfügung. 

Wir richten von Montag bis Donnerstag eine Notbetreuung von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr ein. 

Eine Betreuung vor 8.00 Uhr oder nach 16.00 Uhr kann nicht angeboten werden. 

Freitags endet das Notbetreuungsangebot je nach Klassenstufe um 12 bzw. 13 Uhr.

Bitte melden Sie sich zur Notbetreuung über die in Sdui veröffentlichte Notbetreuungsabfrage an. 

Wie gewohnt erfragen wir von Ihnen den Notbetreuungsbedarf wochenweise um individuell auf Ihren Notbetreuungsbedarf eingehen zu können. Bitte nutzen Sie die Anmeldeformulare regelmäßig und zuverlässig um uns bei der Planung zu unterstützen. Nur angemeldete Kinder können in der Notbetreuung aufgenommen werden. 

Sollten sich während der nächsten Wochen Veränderungen ergeben, informieren wir Sie umgehend über die gewohnten Wege. 

Während der gesamten Zeit des Distanzunterrichts stehen Ihnen die Lehrerinnen und Lehrer Ihrer Kinder, wie Sie es gewohnt sind, über Sdui zur Verfügung. 

Mich erreichen Sie über E-mail (ddockendorff@gs-hasenfaenger.de) und telefonisch in der Schule. Wenn Sie Fragen haben, oder wir Sie in der Phase des Distanzunterrichts unterstützen können, melden Sie sich gerne. 

Darüber hinaus möchte ich Sie auf unser Angebot der 1 zu 1 Lernunterstützung aufmerksam machen. Wenn Ihre Kinder bei den Homeschooling-Aufgaben Hilfe benötigen, schicken Sie gerne eine E-Mail an hilfe@gs-hasenfaenger.de. Zeitnah meldet sich dann ein Kollege um Ihr Kind zu unterstützen. 

Ebenfalls steht Ihnen unser Schulsozialarbeiter Herr Hamm während der Schließzeit telefonisch (0151 52337353) oder per Mail unter: christian.hamm@andernach.de zur Verfügung. 

Bitte scheuen Sie sich nicht, unsere Unterstützungsangebote zu nutzen. 

Wir helfen Ihnen gerne weiter! 

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit und Unterstützung!

Alles Gute und herzliche Grüße 

Daniela Dockendorff -für das Team der GTS Hasenfänger-

Quarantänefälle an der GS Hasenfänger

Liebe Eltern der Grundschule Hasenfänger, 

an unserer Schule gibt es zurzeit drei positiv Testergebnisse von Personen, die am Montag oder am Dienstag im Präsenzunterricht in der Schule waren. Auf Weisung des Gesundheitsamtes gelten alle Kinder und LehrerInnen, die an diesen Tagen Kontakt zu diesen Personen hatten als K1 Personen und verbleiben für zwei Wochen in der häuslichen Quarantäne. 

Hierbei handelt es sich um die Präsenzgruppen der Klassen 3b, 3d und 4c, die in dieser Woche in der Schule im Präsenzunterricht waren. Auch alle Lehrpersonen, die in diesen Klassen im Einsatz waren befinden sich nun in der Quarantäne. 

Über Sdui wurden die Eltern der betroffenen Kinder bereits informiert. 

Da an unserer Schule die Lerngruppen unter sich bleiben, besteht für alle anderen Lerngruppen zum momentanen Zeitpunkt kein Handlungsbedarf. 

Sollte es für Ihre Kinder und deren Lerngruppen relevante Informationen geben, erhalten Sie umgehend über Sdui eine Information. 

Mit freundlichen Grüßen 

Daniela Dockendorff