Grundschule Hasenfänger

Herbsteferienprogramm der Stadtverwaltung Andernach

Liebe Eltern,
anbei finden Sie das Anschreiben und die Anmeldung für das Herbstferienprogramm der Stadtverwaltung Andernach.

Für weitere Fragen wenden Sie sich an die verantwortliche Mitarbeiterin der Stadtverwaltung Andernach – Janine Müller an ferienprogramm@andernach.de.

Grüße aus der Schule

i.A. Chris Schopf

Verkehrssituation vor der Schule

Liebe Eltern,
wie in jedem Jahr möchte ich Sie auch zu Beginn diesen Schuljahres auf die Verkehrssituation vor unserer Schule während der Hol- und Bringzeiten Ihrer Kinder aufmerksam machen.


Vor Schulbeginn und zum Schulschluss um 12 Uhr und um 16 Uhr ist die Verkehrssituation vor unserer Schule extrem angespannt. Sehr viele Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Schule oder holen ihre Kinder mit dem Auto vor der Schule ab. Dies führt zu einem sehr hohen Verkehrsaufkommen, welches unzählige Gefahren auch für Ihr Kind birgt. Durch das Zuparken der Fahrradwege werden Fahrradfahrer an der regulären Durchfahrt gehindert. Kinder, die die Straße überqueren wollen, und dies nicht über den regulären Zebrastreifen tun, laufen zwischen den parkenden und haltenden Autos hindurch und werden vom fließenden Verkehr nicht gesehen. Autos die in unserer Busspur halten, hindern Busse und Taxen daran, unsere FahrschülerInnen ordnungsgemäß vor der Schule aussteigen zu lassen. Hierdurch bildet sich dann häufig ein Rückstau in die Kurt-Schumacher-Str., der die Situation noch zusätzlich verschärft.

Damit niemand vor unserer Schule zu Schaden kommt, möchte ich Sie bitten:

  • Wenn der Fußweg von Ihrem Wohnort aus zumutbar ist, üben Sie bitte gemeinsam mit Ihren Kindern diesen Weg zu Fuß zu gehen.
  • Wenn Ihr Wohnort zu weit von unserer Schule entfernt ist, um den Weg zu Fuß zu bewältigen, parken Sie bitte mit Ihrem Auto in einer der umliegenden Straßen und gehen Sie die letzten Meter zu Fuß mit Ihrem Kind zur Schule.
  • Bitte nutzen Sie zur Überquerung der Straße den Zebrastreifen.
  • Bitte vereinbaren Sie mit Ihrem Kind einen Treffpunkt vor der Schule, damit Ihr Kind sie beim Verlassen des Schulgeländes schnellstmöglich findet.
  • Erklären Sie Ihrem Kind, was es tun soll, wenn Sie sich einmal verspäten sollten. Gerne kann Ihr Kind in einem solchen Fall in die Schule zurückkommen und hier um Unterstützung bitten.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir es schaffen, dass sich die Verkehrssituation vor unserer Schule entspannt und keine Gefahr für Ihre Kinder besteht.

Die Polizei der Stadt Andernach und das Ordnungsamt unterstützen uns dabei, die Sicherheit Ihrer Kinder vor der Schule zu gewährleisten.

Ich hoffe auf Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Daniela Dockendorff -für das Team der GS Hasenfänger-

Hasenfänger können springen

Zum Abschluss des Schuljahres 2020/21 gab es für alle Kinder der Schule noch einen Sporthöhepunkt. Da bereits in der Zeit der Schulschließung und im Wechselunterricht das Seilspringen und -laufen auch Zuhause fleißig trainiert wurde, freuten sich alle auf einen kleinen Wettkampf als endlich wieder alle Schüler gemeinsam in die Schule konnten.

Schon im Vorfeld wurde regelmäßig Seilspringen geübt. Alle Kinder hatten bereits in den Osterferien eigene Seile oder Leihseile und konnten sich so fleißig auch in Zeiten des Homeschoolings intensiv vorbereiten.

Jede Stufe hatte unter aktuellen Coronaauflagen ihr eigenes kleines Sportfest.

Am Ende gab es nur Gewinner, denn Spaß hatten wirklich alle und zeigten großen Einsatz. Es gab Urkunden und kleine Geschenke und nicht zuletzt haben die Kinder ihre Muskeln, den Kreislauf und ihre Koordination trainiert. Seilspringen macht Spaß und hält fit.

An dieser Stelle / auf diesem Weg bedankt sich die ganze Schulgemeinschaft ganz besonders beim Sporthaus Krumholz in Mülheim-Kärlich, das uns mit einer großzügigen Spende unterstützte.

Einschulungstag

Liebe Eltern der Erstklässler,
wir haben uns nun nach langen Überlegungen und dem Blick in unzählige Wetter-Apps und Radare dazu entschlossen, die Einschulungsfeier für alle Erstklässler gemeinsam auf dem Schulhof zu machen.
Dies bedeutet für Sie, dass Sie bitte ab 9.30 Uhr mit Ihren Kindern, mit Schultüte und Schulranzen in die Schule kommen. Bitte gehen Sie zunächst mit Ihren Kindern in die Klassenräume. Hier legen Ihre Kinder die Schultüte ab und stellen den Ranzen an ihren Platz. Anschließend gehen Sie mit Ihren Kindern auf den Schulhof. Dort haben wir für Ihre Kinder Bänke aufgestellt, auf denen wir die Kinder klassenweise platzieren. Auch für Sie stehen Stühle bereit. Wir helfen Ihnen gerne Ihren Platz zu finden.


Um 10 Uhr beginnt die Einschulungsfeier. Diese dauert bis etwa 10.45 Uhr. Dann gehen Ihre Kinder in die Klassen und haben Ihre erste Unterrichtsstunde. Sie, liebe Eltern, erhalten in dieser Zeit noch einige organisatorische Hinweise, können eine Tasse Kaffee trinken und vielleicht den ein oder anderen Hasenfängerartikel an unserem Fördervereinsstand erwerben.


Gegen 11.45 Uhr werden Ihre Kinder von ihren KlassenlehrerInnen auf den Schulhof begleitet. Hier endet der erste Schultag Ihrer Kinder.


Wir hoffen, dass die Wettervorhersagen stimmen und wir morgen trockenes Wetter haben werden. Drücken Sie uns die Daumen! Sollte es entgegen aller Prognosen morgen doch Regen geben, können wir aus organisatorischen Gründen leider nicht mehr auf die Turnhalle umschwenken. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis.


Da die Einschulungsfeier im Freien stattfindet, benötigen Sie morgen keine Coroantestung. Die Kontaktverfolgung wird über die Luca- oder die Coronaapp stattfinden. Sollten Sie beides nicht haben, nehmen wir Ihre Daten schriftlich auf. Bitte denken Sie daran, dass pro Kind nur zwei Begleitpersonen bei uns Platz finden.


Wir freuen uns sehr auf Ihre Kinder!
Herzliche Grüße Daniela Dockendorff -für das Team der GS Hasenfänger –

Liebe Eltern, 

ein Schuljahr, so wie es noch nie dagewesen ist, neigt sich dem Ende zu. Voller Hoffnung blicken wir gemeinsam mit Ihnen in Richtung Sommerferien und freuen uns auf ein neues Schuljahr, das hoffentlich für uns alle wieder mehr Freiheiten und Spielräume bereithält. 

Nach all den Aufs und Abs im letzten Schuljahr möchte ich die Gelegenheit nutzen um DANKE zu sagen. 

Liebe Eltern:

Danke, dass Sie Ihren Kindern im Homeschooling so viel Geduld entgegengebracht haben. 

Danke, dass Sie Ihre Kinder als „LehrerInnen“ zu Hause unterstützt haben.  

Danke für viele, viele Versuche die Videokonferenzen ans Laufen zu bringen. 

Danke, dass Sie die Hausaufgaben Ihrer Kinder unzählige Male auf digitalem oder analogem Weg weitergeleitet haben. 

Danke für Ihre Nachfragen und Ihr Mitdenken, die uns dazu angeregt haben, unsere Konzepte anzupassen und zu verändern. 

Danke für Ihre Ehrlichkeit uns gegenüber, wenn einmal etwas nicht ganz rund gelaufen ist. 

Danke, dass wir während der Videokonferenzen und Telefonate so nah in Ihr zu Hause blicken durften. 

Danke, dass Sie in schwierigen Situationen auf uns zugekommen sind und wir gemeinsam Lösungen finden konnten. 

Danke, dass wir gemeinsam immer das Beste für Ihre Kinder erreichen wollten. 

Aber auch Ihren Kindern gebührt ein riesiges DANKE:

Liebe Hasenfänger-Kinder, Ihr wart einfach großartig. Ihr habt Euch allen Herausforderungen und Neuerungen gestellt. Ihr wart spitze im Distanzunterricht, im Wechselunterricht, in der Notbetreuung, mit Maske, ohne Maske, mit Abstand, ohne Abstand, am Bildschirm und in der Realität. Ihr wusstet, auf welcher Seite des Ganges Ihr gehen durftet, welcher Eingang für Euch der richtige ist, welches Pausenareal zu Eurer Klasse gehört und wann ihr wo die Masken aufziehen oder absetzen müsst. Ihr habt gelüftet und gefroren, mit Mütze, Schal und Fliesdecke gelernt. Ihr habt Eure Hausaufgaben per Foto geschickt, mit Euren Lehrerinnen telefoniert, gechattet und per Videokonferenz kommuniziert. Ihr habt mit uns online gesungen und Sport gemacht. Auf alles, was wir mit Euch gemeinsam ausprobiert haben, habt ihr Euch eingelassen. Euer Strahlen auf den Bildschirmen oder hinter den Masken hat uns motiviert, immer weiter zu machen. Danke!

Das vergangene Schuljahr hat uns als Schule verdeutlicht, wie wichtig es ist, dass Schule und Eltern eng zusammenarbeiten. Durch die tolle Unterstützung des Schulelternbeirates hatten wir immer Rückmeldungen von Ihnen und konnten so gemeinschaftlich Entscheidungen treffen. Danke für Ihr Verständnis, Ihre Flexibilität und Ihr Wohlwollen unseren Entscheidungen gegenüber, auch wenn diese immer wieder auch Belastungen für Sie bedeutet haben. 

Nun wünsche ich Ihnen im Namen des gesamten Hasenfänger-Teams erholsame und wunderschöne Sommerferien, die Ihnen hoffentlich viel Zeit zum Kraft tanken geben und Raum zum Abschalten lassen. 

Wir alle freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen und Ihren Kindern am 30. August. 

Herzlichst 

Daniela Dockendorff

-für das Team der GS Hasenfänger-