Grundschule Hasenfänger

Liebe Eltern, 

wie Sie wissen, gilt ab dem 13.09.2021 der 11. Hygieneplan Corona für die Schulen in Rheinland – Pfalz. 

Der Schulbetrieb richtet sich ab dann mit seinen Hygienemaßnahmen nach drei Warnstufen. Diese können Sie aus dem folgenden Schaubild entnehmen.

 Wir informieren uns täglich über die ADD darüber, welche Warnstufe für unseren Bereich gültig ist. 

Entsprechend der Vorgaben des Hygieneplans gelten für die unterschiedlichen Warnstufen folgende Regelungen:

Stand heute gehen wir davon aus, dass wir uns morgen, am 13.09.2021 in Warnstufe 1 befinden. 

Darüber hinaus gelten neue Regelungen zur Absonderung nach Auftreten eines positiven Coronafalles an Schulen.

Tritt eine Infektion mit dem Coronavirus in unserer Schule auf, besteht für die infizierte Person eine Absonderungspflicht. Alle anderen SchülerInnen, deren Lehrkräfte sowie das weitere pädagogische Personal müssen sich im Regelfall nicht absondern (also keine Quarantäne).

Für die von einem positiven Coronafall betroffene Lerngruppe gelten nach Bekanntwerden des Falles folgende Regelungen: 

  • Für den Zeitraum von fünf aufeinanderfolgenden Schultagen gilt eine tägliche Testpflicht mittels Selbsttest für die betroffene Gruppe (hier ist ein Nachweis mittels Vorlage einer qualifizierten Selbstauskunft nicht zulässig
  • Ab Bekanntwerden des positiven Testergebnisses gilt die Pflicht, eine medizinische Gesichtsmaske oder eine Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 zu tragen. Welche Personengruppe die Test- und Maskenpflicht umfasst, legt das Gesundheitsamt fest. Die Maskenpflicht tritt bereits am Tage der Mitteilung und unverzüglich ein und gilt für den Zeitraum der täglichen Testpflicht für alle betroffenen Personen (auch für geimpfte und genesene Personen). Eine Maskenpause kann z.B. im Freien unter Berücksichtigung des Mindestabstandes von 1,5m oder wenn sich eine Person alleine in einem Raum aufhält, eingelegt werden.
  •  Die tägliche Testpflicht gilt nicht für geimpfte und genesene Personen.

Sollte es in der Klasse Ihres Kindes zu einem positiven Coronafall kommen, werden Sie von mir über die bekannten Wege umgehend über das weitere Vorgehen in Kenntnis gesetzt. 

Bitte beachten Sie auch weiterhin das Merkblatt zum Umgang mit Erkältungssymptomen. 

Den aktuellen Hygieneplan finden Sie im Anhang. 

Liebe Eltern, 

ich denke, dass diese Regelungen für uns alle ein weiterer Schritt zu ein wenig mehr Normalität bedeuten und bin mir sicher, dass Sie uns weiterhin so vertrauensvoll unterstützen werden, wie bisher. 

Herzliche Grüße 

Daniela Dockendorff – für das Team der Grundschule Hasenfänger –

Schulstart

Liebe Eltern der Grundschule Hasenfänger, 

wir hoffen, Sie und Ihre Kinder hatten erholsame Sommerferien und konnten die Zeit genießen. 

Am Montag, dem 30.08. starten wir gemeinsam in das Schuljahr 21/22. Hierzu möchte ich Ihnen zum einen, die aktuellen Hygieneverordnungen des Landes und das Merkblatt zum Umgang mit Erkältungssymptomen an die Hand geben und Sie bitten, dieses zur Kenntnis zu nehmen und zu beachten. Zum anderen möchte ich Ihnen noch ein paar Hinweise zum Schuljahresstart geben, die möglicherweise offene Fragen für Sie klären können. 

Am 30.08. startet für die Kinder der 2., 3. und 4. Schuljahre der reguläre Unterricht. Wir sind sehr froh darüber, dass wir mit Ihren Kindern in voller Präsenz starten können. Auch der Ganztagsbetrieb startet für unsere Ganztagskinder der 2., 3. und 4. Klassen regulär am 30.08.. 

Für die Kinder der 1. Klassen dient der 30.08. dazu, alle Materialien zur Schule zu bringen und noch einige Informationen an die ErstklasslehrerInnen weiterzugeben. Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem Abschnitt „Abläufe für die Kinder der Klassenstufe 1“.

Abläufe für die Kinder der Klassenstufe 2 bis 4: 

Auch Ihre Kinder haben viele Materialien, die sie mit in die Schule bringen. Aus diesem Grund dürfen Ihre Kinder am ersten Schultag, dem 30.08., direkt bei Eintreffen in der Schule über den Eingang, den Ihre Kinder noch aus dem letzten Schuljahr kennen, in die Klassenräume gehen und werden dort von den Klassenlehrerinnen empfangen. Bitte versuchen Sie die Ankunftszeit Ihrer Kinder an diesem Tag frühestens ab 7.35 Uhr einzuplanen. Der Unterricht startet an diesem Tag regulär ab 7.50 Uhr. 

Ab dem zweiten Schultag halten sich Ihre Kinder vor Unterrichtsbeginn auf dem Schulhof auf. Ab 7.40 Uhr ist hier eine Aufsicht eingesetzt, die Ihre Kinder dann um 7.50 Uhr über die entsprechenden Eingänge in die Schule hereinlässt. 

Bei Eintritt in das Schulgebäude gilt Maskenpflicht. Auch im Unterricht ist ein permanentes Tragen der Masken vorgeschrieben. Wie auch im letzten Schuljahr achten die Kolleginnen und Kollegen darauf, dass Ihre Kinder ausreichend Maskenpausen erhalten. Auch können Ihre Kinder, wie gehabt, immer dann, wenn sie Bedarf haben, um eine Maskenpause bitten, die Ihre Kinder dann auf dem Schulhof machen dürfen. 

Während des Frühstücks und während des Mittagessens halten wir den erforderlichen Abstand von 1,50 m ein. Das Frühstück wird, wann immer möglich, in Form eines Picknicks draußen stattfinden. 

Genau wie auch im vergangenen Schuljahr unterstützen wir zweimal in der Woche, montags und mittwochs Ihre Kinder bei der Durchführung der Selbsttests. Das Vorgehen kennen Ihre Kinder und Sie bereits. Diese Testungen sind zunächst von Seiten des Ministeriums bis zu den Herbstferien vorgesehen. 

Für unsere Ganztagskinder der 2. bis 4. Klassen wird es ab der zweiten Ganztagswoche wieder die Möglichkeit geben, Ihre Projekte und AGs im Ganztag auszuwählen. Dies geschieht vor Unterrichtsbeginn in der Eingangshalle der Schule. Auch dieser Vorgang wird täglich von einer Aufsicht begleitet. 

In der ersten Ganztagswoche stellen wir Ihren Kindern in der AG-Zeit das genaue Vorgehen dieser Projekt- und AG-Wahl vor. Ebenfalls werden die AG-Leiter von Montag bis Donnerstag vor Ort sein und ihre Angebote vorstellen. So möchten wir Ihren Kindern einen Überblick über unser abwechslungsreiches Angebot geben, bevor in der zweiten Woche dann die erste Auswahl der Kinder erfolgt. 

Abläufe für die Kinder der Klassenstufe 1: 

Am 30.08. können Sie zwischen 9.00 Uhr und 11.00 Uhr die Materialien Ihrer Kinder gemeinsam mit Ihren Kindern zur Schule bringen. Bitte machen Sie von diesem Angebot auf jeden Fall Gebrauch, da am Dienstag keine Gelegenheit mehr bestehen wird, die Materialien sorgfältig im Raum unterzubringen. Die KlassenlehrerInnen Ihrer Kinder möchten sich gerne Zeit nehmen, um mit Ihren Kindern die Materialien im Klassenraum einzuräumen. Aus diesem Grund wäre es sehr hilfreich, wenn Sie den LehrerInnen über sdui mitteilen könnten, zu welchem Zeitpunkt Sie mit Ihrem Kind kommen. So können Ihnen die KollegInnen mitteilen, ob dieser Zeitraum passend ist, oder Ihnen einen Zeitraum nennen, in dem man sich für Ihr Kind Zeit nehmen kann. 

An diesem Morgen möchten wir von Ihnen noch einige Informationen haben. Bitte halten Sie zwei Notfalltelefonnummern bereit, überlegen Sie sich, an welchem Tag für Ihr Kind der Ganztag starten soll (spätestens am 06.09.2021) und ob bei Ihrem Kind Allergien vorliegen, über die Sie uns noch informieren müssen. Ebenfalls werden wir abfragen, ob Ihr Kind während des Ganztags wiederkehrende therapeutische Termine hat, die wir uns vermerken müssen. 

Die beiden Möglichkeiten zur Durchführung der Einschulungsfeier hatte ich Ihnen bereits mitgeteilt. Zurzeit sieht es laut unterschiedlicher Wettervorhersagen nicht einheitlich aus. Aus diesem Grund kann ich Ihnen leider noch keine genaue Information geben. 

Wir werden diese Entscheidung so weit wie möglich nach hinten schieben und teilen Ihnen unsere Entscheidung spätestens am Montagmorgen über sdui mit. Bitte denken Sie dann gegebenenfalls daran, sich um eine Testung zu kümmern, wenn wir die Einschulung in der Turnhalle durchführen. 

Allgemeine Informationen:

Viele von Ihnen kommen erst kurz vor Schulstart aus dem Urlaub im Ausland. Bitte informieren Sie sich gewissenhaft darüber, ob der Ort, an dem Sie im Urlaub waren, als Risikogebiet eingestuft wurde und ob für Sie und Ihre Kinder eine Quarantänepflicht besteht. Bitte halten Sie diese Quarantänebestimmungen auf jeden Fall ein und informieren Sie die KlassenlehrerInnen Ihrer Kinder darüber, dass die Kinder nicht zur Schule kommen werden. Ebenfalls informieren Sie die KlasslehrerInnen bitte darüber, wie lange die Quarantäne für Ihre Kinder andauert. Die LehrerInnen werden Ihre Kinder dann mit Unterrichtsmaterialien für zu Hause versorgen. 

Am Montag können Sie die Schulbücher Ihrer Kinder, die Sie über die Schulbuchausleihe bestellt haben zwischen 8.00 Uhr und 10.00 Uhr und zwischen 13.00 Uhr und 15.00 Uhr vor der Schule abholen. Am Dienstag besteht diese Möglichkeit ebenfalls zwischen 8.00 Uhr und 9.30 Uhr. 

Liebe Eltern, wir freuen uns sehr, dass das kommende Schuljahr in voller Präsenz starten wird und sind voller Hoffnung, wieder mit etwas mehr Normalität Schulalltag erleben zu können. 

Damit diese Normalität bestehen bleiben kann, ist die Mithilfe von uns allen notwendig. Bitte achten Sie weiterhin darauf, die Richtlinien für den Umgang mit Erkältungssymptomen einzuhalten. Sollten Sie sich unsicher sein, wie Sie in bestimmten Situationen handeln sollen, melden Sie sich auch gerne bei uns in der Schule. Vielleicht können wir weiterhelfen oder einen Kontakt vermitteln, der Informationen geben kann. 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern noch ein paar schöne Ferientage mit Vorfreude auf den Schulstart am Montag!

Herzliche Grüße 

Daniela Dockendorff –für das Team der Grundschule Hasenfänger-

Start des Wechselunterricht ab dem 22.02.2021

Liebe Eltern, 

wie Sie dem Schreiben von Ministerin Dr. Hubig entnommen haben, startet ab der kommenden Woche der Wechselunterricht für Ihre Kinder. 

An unserer Schule organisieren wir den Wechselunterricht wochenweise. Dies bedeutet, dass Ihre Kinder in einer Woche im Präsenzunterricht in der Schule beschult werden, in der anderen Woche im Fernunterricht zu Hause. 

Wann für Ihre Kinder der Präsenzunterricht in der Schule startet, haben Sie durch die Klassenlehrerinnen Ihrer Kinder bereits erfahren. 

Auch während der Fernunterrichtswoche haben Sie die Möglichkeit Ihre Kinder bei Bedarf in der Schule in der Notbetreuung betreuen zu lassen. 

Hierzu haben Sie bereits eine Abfrage über Sdui erhalten. Bitte geben Sie bis Freitag (19.02.2021) an, ob Sie von diesem Angebot Gebrauch machen. 

Bitte beachten Sie, dass anders als in den letzten Wochen für Ihre Kinder die Teilnahme an den Präsenzphasen verpflichtend ist. 

Während des Unterrichts werden die Kinder Masken tragen. Hierbei sind medizinische Masken empfohlen, Alltagsmasken sind aber weiterhin zugelassen. 

Der Ganztagsunterricht wird auch weiterhin nur als Notbetreuungsangebot zur Verfügung stehen. Ist Ihr Kind ein Ganztagskind und Sie benötigen eine Betreuung über den Vormittagsunterricht hinaus, so melden Sie Ihr Kind bitte in der Notbetreuungsabfrage über Sdui bis 16 Uhr an. 

Auch das Angebot der Betreuenden Grundschule kann von Ihnen weiterhin genutzt werden, wenn Ihr Kind dort angemeldet ist. Die Betreuungszeiten bleiben unverändert. Bitte informieren Sie die Klassenlehrerinnen Ihrer Kinder, wenn Ihr Kind die Betreuende Grundschule besuchen soll. 

Sollten Sie noch Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne per Mail (ddockendorff@gs-hasenfaenger.de) oder telefonisch zur Verfügung. 

Wir freuen uns darauf, in der kommenden Woche wieder mit einem Teil der Kinder in der Schule starten zu können und wünschen Ihnen und Ihren Familien einen guten Übergang in den Wechselunterricht.

Herzliche Grüße 

Daniela Dockendorff

Schwerdonnerstag mal anders

Liebe Hasenfänger,

auch wenn dieses Jahr der Schwerdonnerstag anders ist als in den vergangenen Jahren, freut sich der Hasenfänger-Hase darauf, euch in der Schwerdonnerstags-Hasenfänger-Videokonferenz zu begrüßen. Den Link habt ihr über sdui erhalten.

Viel Spaß um 11.11 Uhr beim Mitsingen und Mittanzen.

Andernach Alaaf aus der Schule!

Erweiterung unseres Unterstützungsangebotes

Liebe Eltern, 

wir möchten unser Angebot zum Homeschooling und zu den Unterstützungsangeboten, die Ihnen durch die Lehrerinnen und Lehrer Ihrer Kinder bisher gegeben wurden, erweitern. 

Bereits vor den Weihnachtsferien hatten wir bei Ihnen über eine Umfrage den Bedarf an Fortbildungen und weiterführenden Informationsmaterialen abgefragt. 

Hierbei stellte sich heraus, dass viele von Ihnen an Onlineveranstaltungen oder Webinaren Interesse haben. So können Sie sich thematisch und zeitlich flexibel informieren. 

Herr Schopf, unser Medienbeauftragter, erstellt hierzu gerade auf unserer Seite einen eigenen Bereich um genau diesen Bedarf abzudecken. Unser Gedanke ist es, Ihnen interessante Informationen anderer Anbieter gesammelt zu präsentieren, Ihnen Informationen zum Thema Jugendmedienschutz zu geben, hilfreiche Tipps zu Apps und Onlineplattformen für Kinder bereitzustellen und auf Wünsche Ihrerseits eingehen zu können. 

Darüber hinaus möchten wir Ihnen zu den von uns genutzten Onlinetools wie Sdui, BigBlueButton oder der Handhabung unserer Homepage hilfreiche Tipps hinterlegen, damit Sie einfache Fragestellung selbstständig lösen können.

Herr Schopf arbeitet gerade an der Erstellung dieser Seite, die nach Freischaltung beständig weiterwachsen soll. 

Hierbei freuen wir uns über Ideen, Hinweise und Anregungen von Ihnen, in welchen Bereichen Sie sich mehr Informationen wünschen. 

Darüber hinaus haben wir uns überlegt, wie wir Sie in der sehr herausfordernden Homeschooling-Situation weiter unterstützen können. 

1 zu 1 Lernunterstützung

Für die Zeit ab dem kommenden Montag konnten wir zwei unserer Kollegen gewinnen, die Ihnen als 1 zu 1 Lernunterstützung zur Verfügung stehen sollen. Herr Simonis und Herr Velthaus können per E-Mail von Ihnen oder Ihren Kindern bei Bedarf kontaktiert werden.

  • Braucht Ihr Kind Unterstützung bei der Bewältigung einer Aufgabe aus dem Arbeitsplan, weil eine gezielte Erklärung noch einmal erforderlich ist?
  • Ist Unterstützung während der Bearbeitung einer Aufgabe erforderlich? 
  • Können Sie oder Ihr Kind nicht auf die Videos der LehrerInnen zugreifen. 
  • Gelingt es Ihnen noch nicht die Lernergebnisse Ihres Kindes wieder an die LehrerIn zurückzusenden? 
  • Benötigen Sie Unterstützung bei der Installation von Apps auf dem Endgerät zu Hause?  
  • Benötigen Sie Unterstützung bei der Nutzung der Videokonferenztools von BigBlueButton oder Sdui? 
  • usw.  

Bei solchen oder ähnlichen Fragestellungen schreiben Sie eine E-Mail an Herrn Simonis und Herrn Velthaus: hilfe@gs-hasenfaenger.de . Diese melden sich dann bei Ihnen und vereinbaren mit Ihnen einen Termin. Dieser Termin kann entweder telefonisch, online oder auch real bei uns in der Schule stattfinden. 

Scheuen Sie sich nicht, Ihre Anfrage an die beiden zu schicken. Sollte es sich um eine Anfrage handeln, die eher durch die KlassenlehrerIn, Herrn Schopf oder mich beantwortet werden kann, informieren uns Herr Simonis und Herr Velthaus. 

Wir würden uns freuen, wenn unsere Angebote bei Ihnen auf Interesse stoßen und von Ihnen genutzt werden. 

Unsere Internetseite wird auch von Ihrer Mitarbeit und Ihren Impulsen leben. Nur durch Ihre Hinweise wissen wir, welchen Bedarf und welche Interessen Sie haben. So können wir darauf reagieren und Ihnen passende Informationen bereitstellen. 

Wir hoffen Sie mit diesen Angeboten unterstützen zu können und Ihnen das Durchhalten in dieser herausfordernden Situation etwas leichter machen zu können. 

Mit freundlichen Grüßen 

Daniela Dockendorff und Chris Schopf

Hier nochmal die Mail: hilfe@gs-hasenfaenger.de