Grundschule Hasenfänger

Liebe Eltern, 

soeben hat uns das Schreiben des Ministeriums erreicht. 

Wie Sie ja schon alle über die Medien erfahren haben, wird ab Mittwoch die Präsenzpflicht Ihrer Kinder für den Unterricht bis vor den Weihnachtsferien aufgehoben. Dies bedeutet, dass Ihre Kinder nicht in den Präsenzunterricht in der Schule, vor Ort, kommen müssen. Fernunterricht findet während dieser drei Tage nicht statt.

Wenn Sie Ihre Kinder ab Mittwoch zu Hause lassen möchten, beurlauben Sie Ihre Kinder bitte bei der Klassenlehrerin. In dieser besonderen Situation nehmen wir die Beurlaubungen auch über Sdui an. 

Bitte versuchen Sie alles, um Ihre Kinder zu Hause betreuen zu lassen. 

Unser aller Anliegen muss es sein, Kontakte zu minimieren und somit mögliche Infektionsherde auszuschalten. 

Sollten Sie keine Möglichkeit haben Ihre Kinder betreuen zu lassen, steht Ihnen für diesen Fall der Unterricht in der Schule zur Verfügung. 

Bitte beachten Sie, dass während des gesamten Unterrichts nun für alle Schülerinnen und Schüler Maskenpflicht besteht. 

Die Schulzeit umfasst zum einen den Vormittagsunterricht (7.50 Uhr bis 12.00 Uhr bzw. 13 Uhr) aber auch den Ganztagsbereich (wenn Ihr Kind im Ganztag angemeldet ist) bis 16 Uhr. 

Die Betreuende Grundschule kann nur von 7.00 Uhr bis 7.50 Uhr und von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr angeboten werden. In der Zeit von 12.00 Uhr bis 13.30 Uhr ist es uns nicht möglich Ihre Kinder klassenweise zu betreuen. Sollten Sie für diesen Zeitraum eine Betreuung benötigen, melden Sie sich bitte. 

Bitte überdenken Sie, wie für Ihre Kinder die drei verbleibenden Unterrichtstage ab Mittwoch den 16.12. organisiert sein sollen. 

Antworten Sie bitte an die Klassenlehrerin Ihres Kindes: 

  • Unser Kind wird ab Mittwoch von uns zu Hause betreut. Wir beurlauben es vom Präsenzunterricht.  
  • Unser Kind geht von 7.50 Uhr bis 12.00 Uhr bzw. 13.00 Uhr zur Schule.  
  • Unser Kind geht zusätzlich zum Unterricht vormittags auch in die Ganztagsschule nachmittags bis 16 Uhr. 
  • Unser Kind benötigt das Betreuungsangebot von 7.00 Uhr bis 7.50 Uhr. 
  • Unser Kind benötigt das Betreuungsangebot von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr. 

Bitte geben Sie, wenn Sie Ihr Kind nicht beurlauben an, an welchem der drei Tage (Mi, Do, Fr) Ihr Kind am Unterricht teilnimmt.

Aus organisatorischen Gründen ist es für uns sehr wichtig, genau zu wissen, welches Kind wann von uns betreut werden muss. 

Ab dem 4. Januar wird die Schule nicht regulär starten, sondern im Fernunterricht den Schulbetrieb wieder aufnehmen. 

Eine Abfrage bzgl. der Notbetreuung ab dem 4. Januar schicken wir Ihnen zwischen den Jahren, am 28., 29. und 30. Dezember zu. Auch hier ist es sehr wichtig für uns genau zu wissen, wann Sie für Ihr Kind von der Notbetreuung in welchem Umfang Gebrauch machen. 

Genauere Angaben erhalten Sie dann Ende Dezember von uns. 

Liebe Eltern, der Fernunterricht wird Sie alle wieder vor große Herausforderungen stellen. Die letzten Monate haben aber gezeigt, wie pflichtbewusst und innovativ Sie mit den neuen Methoden umgehen und Ihre Kinder unterstützen. 

Bitte überdenken Sie noch einmal vor Januar Ihre mediale Ausstattung. Sollten Sie auf ein Leihgerät von uns angewiesen sein, melden Sie sich bitte bei mir (ddockendorff@gs-hasenfaenger.de) oder bei Herrn Schopf (cschopf@gs-hasenfaenger.de). In geringer Menge stehen uns für Notfälle unsere Schulnotebooks zum Verleih zur Verfügung.

Die Kommunikation mit den KlassenlehrerInnen, FachlehrerInnen und mir wird wie gewohnt über Sdui und die Homepage passieren.

Sollte es noch Fragen von Ihrer Seite geben, oder Sie Unterstützung benötigen, melden Sie sich gerne über die oben genannte Email-Adresse bei mir.

Das vergangene Jahr hat gezeigt, wie verantwortungsbewusst Sie mit der Situation umgehen und somit auch dazu beitragen, die Pandemie einzudämmen. Bitte unterstützen Sie uns auch diesmal.  

Mit herzlichen Grüßen aus der Schule 

Daniela Dockendorff

Besuch für die „Hasenfänger-Ziegen“

Seit unsere Ziegen bei uns eingezogen sind, bekommen diese fast täglich Besuch auch außerhalb der Schulzeit von Spaziergängern, Kindern und vielen Tierfreunden. 

Auch Unterstützer unseres Projektes informieren sich darüber, wie ihre Spenden verwendet wurden und darüber, wie unser Ziegenprojekt in die Tat umgesetzt wurde. 

So wurden unsere Ziegen am vergangenen Montag, dem 30.11., von einem Team des SWR besucht. Die Initiative Herzenssache des SWR hat maßgeblich dazu beigetragen, dass unser Ziegenprojekt verwirklicht werden konnte. 

Kinder der Klasse 4c standen dem Reporter Hanns Lohmann Rede und Antwort und berichteten begeistert über unser Projekt. 

Wir sagen dem Herzenssache-Team: DANKE für ihre Unterstützung.

Und so hat sich das Interview im Radio angehört. 

Auch Bürgermeister Peitz hat maßgeblich bei der Realisierung unseres Projektes mitgewirkt. Dank seiner Unterstützung und seiner Gespräche mit der Rhein-Mosel-Fachklinik war es uns möglich, einen Platz zu finden, an dem unsere Ziegen nun zu Hause sein können. 

Danke Herr Bürgermeister, dass Sie auch für außergewöhnliche Ideen ein offenes Ohr haben. 

Corona-Fall 22.11.20

Liebe Eltern, 

an unserer Schule gibt es seit eben zwei weitere positiv getestete Schülerinnen. Eines der Mädchen besucht die Klasse 3c. Das andere Mädchen hat seit Dienstag die Schule nicht mehr besucht. Aus diesem Grund sind für die Mitschülerinnen und Mitschüler der Schülerin und die Kolleginnen und Kollegen aus der Klasse keine Maßnahmen zu treffen. Die Eltern der betroffenen Klasse werden von mir informiert und gebeten die Kinder gut zu beobachten. Bei auftretenden Symptomen soll bei Kindern dieser Klasse eine Testung durchgeführt werden. 

Bei der Schülerin aus der Klasse 3c bestand noch bis einschließlich Donnerstag Kontakt zu den MitschülerInnen der Klasse. Da das Kind keinerlei Symptome zeigt rechnet das Gesundheitsamt bis zum vergangenen Mittwoch zurück. Hier wird demzufolge eine häusliche Quarantäne bis einschließlich zum 2.12. für die Kinder der Klasse 3c verhängt. 

Die Kinder der Klasse 3c werden bis zum 2.12. durch Frau Mayfield und die anderen KollegInnen im Homeschooling unterrichtet. 

Sollte es weitere für Sie wichtige Informationen geben, informiere ich Sie selbstverständlich zeitnah. 

Mit freundlichen Grüßen 

Daniela Dockendorff

Liebe Mitglieder des Fördervereins der Grundschule Hasenfänger, 

auf Grund der aktuellen Situation können wir in diesem Kalenderjahr leider keine Jahreshauptversammlung durchführen. 

Sobald dies im neuen Jahr möglich sein wird, laden wir über die Presse und unsere Homepage ein. 

Wir freuen uns darauf, im neuen Jahr, viele Fördervereinsmitglieder begrüßen zu können und vielleicht auch noch den ein oder anderen motivieren zu können, dem Förderverein beizutreten. 

Mit freundlichen Grüßen 

Regina Becker 1. Vorsitzende


Noch kein Mitglied?

Hier anmelden und unsere Arbeit mit Ihren Kindern unterstützen:

Corona-Info 17.11.20

Coronafall in der GTS+ und BGS

Liebe Eltern der Grundschule Hasenfänger,

soeben erreichte uns die Mitteilung, dass eine unserer GTS-Kräfte, die gleichzeitig auch als GTS+ Betreuungskraft freitags bei uns arbeitet, positiv getestet wurde. Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt müssen wir die Kontakte der Betreuungskraft bis Dienstag zurückverfolgen. Dies haben wir getan und kontaktieren nun die Kinder, die vom Gesundheitsamt als K1 Personen eingestuft wurden. Für diese Kinder ist ab dem Zeitpunkt Ihres letzten Kontaktes eine zweiwöchige Quarantäne verhängt.

Alle Eltern dieser Kontaktpersonen werden von uns individuell angeschrieben. Das Quarantäneende kann zwischen einzelnen Kindern variieren, je nachdem, an welchem Tag der letzte Kontakt stattgefunden hat.

Mit freundlichen Grüßen

Daniela Dockendorff

An die Eltern der Erstklässler

Liebe Erstklasseltern, 

in der kommenden Woche startet für Ihre Kinder die Grundschulzeit an unserer Schule. 

Auf diesem Weg möchte ich Ihnen noch einmal kompakt einige Informationen für die ersten Tage mitteilen. 

Am 17.08. werden Sie mit Ihren Kindern in die Schule kommen, um die Materialien Ihrer Kinder in den Klassenräumen abzugeben. Hierzu haben Sie bereits Informationen von den Klassenlehrerinnen Ihrer Kinder erhalten. 

Am 18.08. findet für Ihre Kinder die Einschulung statt. In diesem Jahr organisieren wir, wie Ihnen bereits angekündigt, zeitlich versetzte Einschulungen und reduzieren die Teilnehmer, um alle Hygienevorgaben zu erfüllen. 

Ich bin mir sicher, dass der Einschulungstag für Ihre Kinder ganz besonders wird. 

Bitte kommen Sie am Einschulungstag erst kurz vor der Einschulung Ihres Kindes zur Schule. Die Einschulung findet in der Turnhalle statt. Da wir vor den jeweiligen Einschulungen die Turnhalle lüften, können wir Sie auch erst kurz vor Beginn der Einschulungsfeier in die Halle lassen. Einen Aufenthalt im Schulgebäude um die Zeit zu überbrücken, können wir leider nicht gestatten. 

Nach Beendigung der Einschulungsfeier, während der ersten Schulstunde Ihres Kindes, haben Sie die Möglichkeit auf dem hinteren Teil unseres Schulgeländes und dem Schulhof auf Ihr Kind zu warten. Dieses wird dann nach der ersten Unterrichtsstunde von seiner Lehrerin auf den Schulhof gebracht und kann dann mit Ihnen den Heimweg antreten. 

Wenn Ihr Kind für den Ganztag angemeldet ist, kann Ihr Kind ab Mittwoch dem 19.08. am Ganztag teilnehmen. Sollte Ihnen dieser Ganztagsstart noch zu früh erscheinen, teilen Sie dies bitte am Montag der Klassenlehrerin Ihres Kindes mit. Für Ihr Kind startet der Ganztag dann am Montag, dem 24.08.2020.

Wenn Sie sich für die Schulbuchausleihe angemeldet haben, stehen Ihnen zur Abholung der Bücher folgende Zeitfenster zur Verfügung: 

Montag: 17.08.:         8.00 Uhr bis 10.00 Uhr 

                                   13.00 Uhr bis 15.00 Uhr                                

Dienstag: 18.08.:        8.00 Uhr bis 9.30 Uhr

Sollten Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie Ihre Klassenlehrerinnen und uns gerne per Email, über sdui oder telefonisch. 

Wir freuen uns auf den Schulstart mit Ihren Kindern!

Mit freundlichen Grüßen 

Daniela Dockendorff 

-für das Team der Grundschule Hasenfänger-

Liebe Eltern, 

am Montag startet für Ihre Kinder die Schule. 

Wir freuen uns sehr, dass die Schule im Regelbetrieb startet und wir wieder alle Kinder bei uns in der Schule begrüßen können. Natürlich gibt es auf Grund der aktuellen Situation immer noch Hygienevorgaben, an die wir uns alle halten müssen. 

Was Sie bei Schulstart beachten müssen, möchte ich Ihnen noch einmal kurz zusammenfassen: 

  • Ihr Kind darf nur gesund zur Schule kommen.

Sollte Ihr Kind Krankheitssymptome wie Schnupfen, Fieber, Halsschmerzen, trockenen Husten, Kopf- und Gliederschmerzen, Durchfall, Atemprobleme oder Anzeichen eines Geschmacks- oder Geruchssinnverlustes zeigen, darf Ihr Kind nicht zur Schule kommen. 

Wenn im Laufe des Schultags solche Symptome im Unterricht auftreten, werden wir Sie umgehend kontaktieren, damit Sie Ihr Kind abholen kommen. 

  • Auf dem Schulgelände herrscht Maskenpflicht.

Diese Maskenpflicht gilt für Ihre Kinder und auch für Sie auf allen Wegen innerhalb und außerhalb unseres Schulgebäudes und auf den Toiletten. 

Im Unterricht selbst gilt bei Regelbetrieb keine Maskenpflicht und auch kein Abstandsgebot mehr. 

  • In unserem schuleigenen Hygieneplan ist festgelegt, dass wir gewährleisten, dass eine Durchmischung der Kinder ausschließlich auf Stufenebene erfolgt. Dies geschieht zum einen in klassenübergreifenden Unterrichtsfächern wie Religion aber auch in den Pausen. Durch die strenge Einhaltung unseres schuleigenen Hygieneplans (Pausenareale für einzelne Klassen, Wegekonzept usw.) können wir Kontaktpersonen klar abgrenzen und hoffentlich das Infektionsrisiko für alle Kinder verringern. 
  • Für die einzelnen Klassen gelten wie vor den Sommerferien unterschiedliche Eingänge zum Gebäude. Diese Eingänge kennen Ihre Kinder bereits. 
  • Der Ganztagsbetrieb für die Ganztagskinder unserer Schule startet am Montag, dem 17.08.20. Auch hier werden die Kinder nur auf der eigenen Stufe miteinander in Kontakt kommen. Die Gliederung des Ganztags in Mittagessen, Bewegungszeit, Lernzeit und AG-Angebot bleibt wie gewohnt bestehen. 
  • Sollten Sie unangemeldet zur Schule kommen müssen (z.B. um vergessene Materialien zu Ihrem Kind zu bringen), bitten wir Sie, die Regelungen für Besucher, die am Eingang zu sehen sind, zu beachten. 

Sollte es in den nächsten Wochen zu einer Veränderung des Infektionsgeschehens kommen, die dazu führt, dass wir wieder in eine Teilbeschulung wechseln müssen, informieren wir Sie schnellstmöglich über das weitere Vorgehen. 

Liebe Eltern, bitte helfen Sie uns dabei, die Regelungen in unserer Schule einzuhalten, damit wir alle gesund bleiben. 

Ich wünsche uns allen einen guten Start ins neue Schuljahr!

Mit herzlichen Grüßen 

Daniela Dockendorff 

-für das Team der Grundschule Hasenfänger-

Bitte beachten Sie das Schreiben des Ministeriums im Anhang.